| | | |

Willkommen Gast! (Anmelden - Registrieren)



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
5. Geburtstag
Verfasser Nachricht
Olaf
Admin
*****
Offline
Beiträge: 626
Registriert seit: 02.May 2013
Bewertung 50
gegebene Thanks: 63
erhaltene 135 Thanks
in 101 Beiträgen

Punkte:  3.612.975,23

Artikel:

(Alle Artikel anzeigen)

Attachments: 13
Beitrag #1 down up
Forum Glückwünsche 5. Geburtstag • 21.07.2019 05:00

Heute ist der Tag, an dem ich meinen 5. Geburtstag begehe. Feiern tue ich nicht, denn wirklich zu feiern gibt es nichts. Heute am 21.07. vor 5 Jahren, also 2014, saß ich genau wie jetzt, gegen 16:30 am Computer. Plötzlich bekam ich schwer Luft und hatte mächtige Rückenschmerzen - Herzinfarkt. Anja erkannte die Situation sofort und benachrichtigte den Notdienst.

Ich weiß noch, dass man mich in einen Tuch 4 Stockwerke nach unten trug und in den Krankenwagen legte, aber dann begann ein Kampf, den ich selbst heute noch führe. Es wurde dunkel, sehr dunkel, aber irgendwo in weiter Ferner war auch ein Licht und ein Stimme, die zu mir sagte: kämpfe

[Bild: befund-2014-07-21-diagnose.jpg]

Für ganze 8 Minuten hatte ich meinen inneren Frieden gefunden, aber man ließ mich nicht gehen. Man reanimierte mich und versetzte mich in ein künstliches Koma. 10 Tage dauerte der Kampf, ja, ich bekam im Unterbewusstsein so einiges mit. So befand ich mich plötzlich in Halle (Saale), was ich registrierte, obwohl ich im Koma lag. Das Koma selbst war ein einziger Albtraum, der mich heute noch verfolgt und hin und wieder (eigentlich täglich) nicht schlafen lässt. Mein erster Stehversuch ging dann vollkommen daneben, ich fiel um, aber ich kämpfte und stand wieder auf. Ich nutze die Zeit, um wieder Laufen zu lernen, hangelte mich am Geländer den Flur entlang, um alsbald wieder selbstständig sein zu können. Seit 21.07. war ich auch Nichtraucher, ohne das ich es selbst wahr genommen hatte. Erst als ich vorm Krankenhaus da welche mit einen weißen Stengelchen zwischen den Fingern sah dachte ich mir, da war doch was? Ich roch verbranntes, musste mich fast übergeben und ging dann auf Station zurück. Vom Toten arbeitete ich mich binnen 10 Tagen zur REHA hin, welche ich am 13.08.14 in Bad Tennstedt antrat. Zur damaligen Zeit wollte ich dann so schnell wie möglich nach Hause, um wieder auf Arbeit gehen zu können, daher verlängerte ich die REHA um lediglich 2 Wochen. Aus heutiger Sicht ein sehr großer Fehler von mir, denn mein Arbeitgeber hatte mich zu diesen Zeitpunkt schon abgeschrieben und in Gedanken schon ersetzt. Mein damaliges Gewicht betrug 69 kg.

Ich hatte nach 3 Jahren Bürgerarbeit beim selben Arbeitgeber (AG) eine vom Arbeitsamt geförderte Ü50 Stelle erhalten. Gleich nach der REHA sprach ich bei meinen AG vor, aber das einzige um was man sich sorgte war, dass die Ü50 Stelle neu besetzt werden müsse, da ich ja sowieso nicht wieder arbeiten könne. Ich war zu dieser Zeit gewiss krank geschrieben und Aussicht auf Gesundschreibung bestand nicht, aber ich hatte weder einen Rentenantrag gestellt noch den Kampf aufgegeben, ich wollte wieder arbeiten. Die Aussagen meines AGs zogen mir den Boden unter den Füßen weg. Auch so kann man jemanden ins Herz treffen bzw. diesem Schaden zuführen.

Unterschrieben habe ich bezüglich meines Arbeitsvertrages nichts, trotzdem war plötzlich eine Frau statt meiner auf meiner Ü50 Stelle dort angestellt. Ich befürchte, hier ging nicht alles mit rechten Dingen zu, vielleicht wurde sogar meine Unterschrift gefälscht, denn ohne meine Einwilligung wäre eine Neubesetzung so einfach nicht möglich gewesen. Wie auch immer, ich war auch noch mit dem Gesund werden beschäftigt und dazu waren auch ein paar Krankenhausaufenthalte von Nöten. Ich musste mehrfach per Notarzt in ein solches eingeliefert werden. Im Oktober wurde dann bei mir COPD festgestellt, dazu eine Luftröhrenverengung, welche mir beim Entfernen des Beatmungsschlauches zugefügt wurde. Im Februar 2015 besuchte mich ein Mann von der Rentenkasse, welcher auf seinen Laptop ein Rentenantrag für mich erstellte. Wegen der Luftröhrenverengung musste ich dann dreimal ins Krankenhaus, was mir eine Niereninsuffizienz Stadium 3 eingebracht hatte. Nachdem ich dann bis Ostern 2015 im Krankenhaus lag und zwei Gutachter für die Rente aufgesucht hatte, da hatte ich erst einmal genug von weißen Kitteln. Mittlerweile war ich etwas fülliger geworden und hatte 105 kg auf die Waage gebracht. Cortison war sicher eine Ursache für die stete Gewichtszunahme, aber auch das gefangensein im Krankenbett und die vielen Medikamente, welche mir verabreicht wurden. Zeitweise habe ich über 20 Tablette am Tag einnehmen müssen. Bei meinen Arbeitgeber schaute ich hin und wieder noch vorbei, nur sahen die mich viel lieber gehen statt kommen - frei nach dem Motto: Hoffentlich fällt der uns hier nicht um

Am 21.06.2015 radelten Moni und ich zum Fortschrittschacht, um diesen zu besteigen. Es war zwar mühevoll, aber wir haben es geschafft. 2016 wiederholte ich den Aufstieg allein.


[Bild: 2015-06-21-0018.jpg]

[Bild: 2015-06-21-0064.jpg]

[Bild: 2015-06-21-0074.jpg]

[Bild: 2015-06-21-0102.jpg]

Am 16.08.2015 erhielt ich Post von der Rentenkasse, und erfuhr so, dass ich rückwirkend zum 01.02.2015 Rentner bin (dazu später mehr). Fortan setzte ich bezüglich meinen Ärzten Prioritäten. Hausarzt, Kardiologe, Psychologe waren mir wichtig, den Rest vernachlässigte ich mit der Zeit. 2016 kam die Diabetologin hinzu, die ich seither vierteljährlich aufsuche.

Am 16.09.2015 bekam ich wiederum Post, dieses mal von Demon‘s Eye. Enthalten war das neue Tour T-Shirt und die neue CD (Under the Neon) der Band. Am 17.10.2015 war ich dann mit Kumpel Jörg aus Magdeburg mit einen Leihwagen nach Isernhagen zum Konzert von Demon‘s Eye gefahren. Das waren zweifelsohne die schönsten Momente seit meiner Reanimation.


[Bild: de-2015-09-16_18-38-58-0027.jpg]

[Bild: de-2015-10-17-ih-06j.jpg]

[Bild: de-2015-10-17-ih-20j.jpg]

[Bild: de-2015-10-17-ih-35j.jpg]

[Bild: de-2015-10-17-ih-58.jpg]

2016 wurde im Januar bei meiner Blutkontrolle Diabetes diagnostiziert, hurra, noch eine Krankheit. Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen, wusste ich doch von meinen Freund Jörg, was dies bedeutet: Nadeln, Spritzen, aua Zum Glück bekam ich nur Tabletten (Metformin), zur Blutkontrolle musste ich jedes Vierteljahr. 2016 hatte ich ganze 15 Arzttermine wahrgenommen und es ging mir gut.


[Bild: 2016-06-12-0006.jpg]

[Bild: 2016-06-12-0029.jpg]

[Bild: 2016-06-12-0051.jpg]

[Bild: 2016-06-12-0053.jpg]

[Bild: 2016-06-12-0077.jpg]

[Bild: 2016-06-12-0091.jpg]

Getrübt wurde das Jahr dadurch, weil Anja auszog. Ich besorgte ein paar Möbel, dies und jenes und fuhr das ganze mit einen gemieteten Transporter zur neuen Wohnung von Anja, nach Leipzig. Das Jobcenter wiederum befand, dass wir keinen Anspruch uaf Unterstützung hätten, weil wir den Umzug ohne ihre Zustimmung bereits vorgenommen hätten. Tatsächlich war mir bei der Antragstellung ein Kassenbeleg für einen Miettransporter in Höhe von 10€ dazwischen gerutscht und das Jobcenter dachte, dass wir damit den Umzug nach Leipzig bereits getätigt hatten. Wie blöd bitte kann man sein, 180 km mit Miettransporter für 10€, so dumm können wirklich nur Mitarbeiter vom Jobcenter sein.

Ich habe in diesen Moment nur noch an meine Gesundheit gedacht und habe nicht einmal Widerspruch eingelegt, gegen Behördenirrsinn ist man machtlos. Man hatte Anja ja bereits die Erstausstattung verweigert, mit der Begründung, dass sie sich nicht selbst eine Ausbildungsstelle hätte suchen dürfen. Wäre es eine vom Jobcenter vermittelte Ausbildung gewesen, hätte man Umzug und Erstausstattung gezahlt, aber wer sich selbst bemüht, der ist halt der Dumme. Selbst schuld .....

Nachdem Anja weg war, plätscherte das Leben so dahin. Ich fuhr mit meinen E-Bike mindestens einmal pro Woche eine Tour mit mehr als 20 km (zumeist nach Seeburg oder auch nach Helbra). Im Februar 2017 kaufte ich mir mit der Hilfe meiner Mutter, ein Auto, ein Citroen C2. Endlich war ich wieder mobil, konnten Moni und ich etwas gemeinsam unternehmen. Obwohl ich jetzt wieder Autofahrer war, fuhr ich auch weiterhin mit dem Fahrrad, allein deshalb, um mich fit zu halten. Allerdings wurden die Radtouren immer weniger, aber 1 pro Woche musste sein. Mein Versuch, am 28.05.2017 die Hohe Linde in Sangerhausen zu besteigen, ging nach hinten los. Ich landete mit einen Kreislaufkollaps im Krankenhaus.


[Bild: 2017-05-28-0013.jpg]

[Bild: 2017-05-28-0023.jpg]

Am 16.08.2017 unternahmen Moni und ich wieder mal eine solche Radtour. Monika war am Süßen See beim Kiosk geblieben, um dort Kaffee zu trinken. Ich wollte unbedingt mal auf den Galgenberg in Seeburg und so fuhr ich allein weiter. Es wäre fast eine Fahrt ohne Wiederkehr gewesen, denn oben auf den Galgenberg angekommen, ereilte mich das selbe, was ich heute vor 5 Jahren bereits erlebt hatte: ein Herzinfarkt

Ich schleppte mich mit letzter Kraft aufs Fahrrad und rollte runter zum Kiosk, um Monika zu treffen. Wir fuhren dann noch bis zum Campingplatz, wo ich mir eine Pause gönnen wollte. Christine, die freundliche Seele des Campingplatzes, rief sofort den Notdienst an und überredete mich, nicht weiter zu fahren. Das Krankenauto war recht schnell da und zu meiner Überraschung wurde ich nach Halle gebracht. Nebenbei verabreichte man mir Morphin, was mich nichts mehr spüren ließ.

Mein alter Stent wurde entfernt, 2 neue gesetzt und dann kam ich schon auf Station. Dort wurde zuerst Metformin abgesetzt und mir offenbart, dass ich mich jetzt spritzen dürfte. Fortan musste ich mein Blutzucker messen und Insulin spritzen. Weder ein Arzt, noch eine Schwester unterwiesen mich in dieser Prozedur. Wozu gibt es Internet, dort nachgeschaut wie es geht und ab die Nadel in den Bauch brrr

Zudem bekam ich einen tragbaren Defibrillator verordnet, welchen ich bis 24.November 2017 ständig bei mir tragen musste. Kostenpunkt für dieses Leihgerät: über 10.000 €

Vom 18.09. - 08.10.2017 war ich dann zur REHA in Bad Suderode. Dort gefiel es mir ganz gut und nach meinen Programm erkundete ich in meiner Freizeit den Nordharz. Diese Gegend ist landschaftlich traumhaft schön. Es gibt zahlreiche touristische „Attraktionen“ und lohnenswerte Ausflugsorte, dass man gar nicht weiß, wo man mit einer Aufzählung beginnen sollte.

Am 21.11.2017 habe ich dann mal wieder in ein Krankenhaus eingecheckt, um einen Defibrillator implantiert zu bekommen (24.11.2017). Dies waren die schlimmsten Tage nach meiner Reanimation. Am 02.01.2018 musste ich wegen einer Lungenentzündung und im Oktober wegen „Zucker außer Kontrolle“ ins Krankenhaus.

Ansonsten habe ich, je nach Befindlichkeit, den ein oder anderen Ausflug unternommen. u.a. Petersberg, Rothenburg (Skispringen), Bad Suderode, Kyffhäuser, Blankenburg (Harz), Schierke ….

Meine Arzttermine halten sich in Grenzen, 2018 hatte ich 53 Termine, 2019 bisher 29.
Ein Auto habe ich leider nicht mehr, dem Jobcenter sei Dank. Seit 2018 liegen wir mit dem Jobcenter im Rechtsstreit. Im Mai war die Verhandlung, wo wir Recht bekamen und das JC angewiesen wurde, die Berechnungen zu prüfen und in unseren Sinne zu korrigieren, passiert ist seither nichts, ganz im Gegenteil, jetzt fordert das JC von uns Geld zurück.

Ich will hoffen, dass ich das Ende des Rechtsstreites noch erlebe werde und dann dem JC den Mittelfinger zeigen kann. Den selben Fehler hatte das JC bereits 2017 gemacht, es ging immer um Gutschriften durch den Vermieter wegen der Betriebskostenabrechnung. Behörden sind nun mal auf Paragraphen fixiert, logisches Denken ist denen fremd. Zum Glück hatten wir einen Richter, der meiner Argumentation folgte und den Fehler erkannte. Es kann ja nicht sein, dass man dafür bestraft wird, weil man Energie (Betriebskosten) einspart.

Wer jetzt meint, mir als Rentner ginge es gut, den muss ich enttäuschen. Das Rentnerleben kann bisweilen sehr einsam sein. Man hat keine Aufgaben mehr, ist, wenn man es gesellschaftlich betrachtet, nur noch ein Kostenfaktor. Meine Tabletten kosten am Tag allein etwa über 14 €, hinzu kommen etwa 8 € für Insulin und Diabetiker Zubehör (Teststreifen, Nadeln etc.), sind über 22 € am Tag, pro Monat also mehr als 660 €. Habe ich deswegen ein schlechtes Gewissen? Ja, denn wenn man zu nichts mehr nütze ist, dann fragt man sich schon, ob man das wert ist. Man fühlt sich überflüssig und allein, Freunde, welche bitte? Wenn man für keinen mehr nützlich ist, so hat man auch keine Freunde mehr. Die, die sich so nennen, sind hierbei die Scheinheiligsten.

Es gibt ein Sprichwort: In der Not lernt man seine Freunde kennen

Ich habe „sogenannte Freunde“ kennen gelernt und glaubt mir, ist man aus den Augen, so ist man auch aus dem Sinn. Meine größte menschliche Enttäuschung erlebte ich mit dem Projekt, welches ich seit Anfang 2006 vorantrieb und verwirklichte. Ich wollte Bootlegs tauschen und es gab keine deutsche Plattform, wo man dies konnte. Ein Mitglied, welches noch heute Mitglied in meinen Forum hier ist (Hinz) unterstützte mich dabei sehr. Nach und nach holte ich mir Leute dazu und 2007 bekam das ganze den Namen: Perfect Purple

Trotz manchen Rückschlages war ich dort bis zum 21.07.2014 immer aktiv, zeitweise nur im Hintergrund. 2012 habe ich meine Domainrechte an einen Admin von PP übertragen. Seither wurde ich bei Entscheidungen außen vor gelassen. 2013 hatte ich mich offiziell zurück gezogen, da dieser Admin eigenmächtig Entscheidungen traf, mit denen ich nicht mehr einverstanden war (u.a. Registrierung geschlossen, Einbindung von sozialen Netzwerken etc.). 2017 habe ich aus lauter Frust meine beiden Accounts löschen lassen. Es gab noch einen Admin Account, mit dem ich hätte die ganze Plattform zerschießen hätte können, ich habe es nicht getan. Freunde sind mir aus dieser Zeit keine geblieben, obwohl ich einige Leute auch privat getroffen und kennen gelernt habe. Aus dem Forum meldeten sich seit 2014 2 Mitglieder bei mir. Der Admin hat sich nie nach meinen Gesundheitszustand erkundigt, er wäre wohl froh gewesen, wenn es mich am 21.07.2014 dahin gerafft hätte. Die Leute bei PP muss ich leider enttäuschen, Unkraut vergeht nicht.

Mittlerweile nenne ich die Wartezimmer von Ärzten mein zweites zu Hause. Dies ist so, weil man hier auf gleich gesinnte Leute trifft, welche die selben Probleme, wie man selbst, haben.


(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.01.2020 23:40 von Olaf.)
21.07.2019 05:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


dpfalki
V.I.P.
*****
Offline
Beiträge: 6
Registriert seit: 13.Jan 2019
Bewertung 0
gegebene Thanks: 1
erhaltene 3 Thanks
in 2 Beiträgen

Punkte:  101.414,64

Attachments: 0
Beitrag #2 down up
RE: 5. Geburtstag • 23.07.2019 12:48

Mensch Olaf, da hast du ja deinem Herzen richtig Luft gemacht.

Glückwunsch zu deinem 5., auch wenn es nichts zu feiern gibt.

Schön, dass du dich zurück gekämpft hast.

Ich wünsche dir für die Zukunft einfach nur viel, viel Gesundheit. Bleib so, wie du bist.

Gruß Olaf

23.07.2019 12:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

thanks Diese Mitglieder bedankten sich: Olaf

Olaf
Admin
*****
Offline
Beiträge: 626
Registriert seit: 02.May 2013
Bewertung 50
gegebene Thanks: 63
erhaltene 135 Thanks
in 101 Beiträgen

Punkte:  3.612.975,23

Artikel:

(Alle Artikel anzeigen)

Attachments: 13
Beitrag #3 down up
RE: 5. Geburtstag • 23.07.2019 17:36

Das "Luftmachen" tut richtig gut, glaube mir. Gerade bezüglich PP tut das Erlebte doppelt weh. Für mich stand der soziale Aspekt immer mit im Vordegrund, aber durch Sprachbarrieren wollte sich ein soziales Feeling nie bei PP einstellen. Das ging mir richtig gegen den Strich. Irgendwann resignierte und akzeptierte ich, dass sich dort nur "Jäger und Sammler" rumtreiben und eben genauso benehmen. Der jetzige Besitzer passt ja da mit seinen asozialen Verhalten voll dazu bzw. hat mit seiner jetzigen Version von PP diese Entwicklung nicht nur begünstigt sondern sogar vorangetrieben.

Im übrigen, ich habe bis zum heutigen Tag keinerlei Leistungen für meine Arbeit und meine Ideen erhalten, für mich hat PP nur Kosten und Arbeit verursacht. Wie ich auch dargelegt habe, "Freunde" sind keine geblieben und ganz ehrlich, bei mir soll sich auch kein PP Mitglied mehr melden. Du bist da eine Ausnahme die ich da mache, da Demons Eye bei uns ein gemeinsamer Schnittpunkt ist und du dich nach 2014 bei mir gemeldet hast. Der andere wäre Laco (Manfred), wo der Kontakt allerdings in letzte Zeit auch etwas abgerissen ist. Es gibt eigentlich noch einen dritten, aber seitdem er mir mal sagte, dass ich nicht dauernd anrufen soll, habe ich den Kontakt eingestellt und seither habe ich mich angewöhnt, keinen ungefragt zu kontaktieren, egal welcher Art der Kontakt wäre (Telefon, Facebook, Skype, Twitter, E-Mail .... oder auch hier). Ich versende nur dann PNs, wenn ich zuvor eine PN erhalten habe, also immer als Antwort. Ich will keinen seine Zeit stehlen oder mich gar aufdrängen.


(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.07.2019 17:43 von Olaf.)
23.07.2019 17:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


dpfalki
V.I.P.
*****
Offline
Beiträge: 6
Registriert seit: 13.Jan 2019
Bewertung 0
gegebene Thanks: 1
erhaltene 3 Thanks
in 2 Beiträgen

Punkte:  101.414,64

Attachments: 0
Beitrag #4 down up
RE: 5. Geburtstag • 24.07.2019 12:53

Ach Olaf, du darfst wirklich nicht alles nur von der negativen Seite betrachten.

Sicher meinst du mit der dritten Person Kalle, Doch der Typ ist eigentlich ganz in Ordnung. Das weißt du aber selbst.

Ich war im Urlaub unter anderem in Wien und habe mich dort wieder einmal mit purplevienna getroffen. Auch ein sehr sympatischer Zeitgenosse. Ansonsten fanden unsere Treffen nur in Berlin statt. Aber so, wenn ich schon mal da war ...

Damit wollte ich dur nur sagen. Es gibt immer noch Leute, die so denken wie du und ich. Auch wenn die Mehrheit bei PP das nicht so beachtet.

Egal, dass was du damals aus dem Boden gestampft hast, ist heute eine richtige Instution geworden, was DP betrifft.

Leider werden die 5 Musiker auch immer älter und was entscheidend Neuse werden sie auch nicht mehr zustande bringen.

Trotzdem liebe ich deren Musik, vor allem das Zeug mit Ritchie !!

Für den zweiten Teil der Woche wünsche ich dir alles Gute.

Gruß Olaf

24.07.2019 12:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Olaf
Admin
*****
Offline
Beiträge: 626
Registriert seit: 02.May 2013
Bewertung 50
gegebene Thanks: 63
erhaltene 135 Thanks
in 101 Beiträgen

Punkte:  3.612.975,23

Artikel:

(Alle Artikel anzeigen)

Attachments: 13
Beitrag #5 down up
RE: 5. Geburtstag • 25.07.2019 00:21

Ich sage es mal so, wenn ich an PP denke, da kommt sehr viel Bitternis und auch Wut hoch. Ich denke mal, es würde jeden so gehen, wenn man derart hintergangen wird. Was den dritten Mann betrifft, ja das ist Kalle. Er war es, der mich vor vielen Jahren bat, ihn doch bitte nicht mehr anzurufen. Seither eben meine Taktik, keinen ungefragt zu kontaktieren und wo das endet, dass sieht man ja. Wie ich in meinen Beitrag schrieb: "Aus den Augen, aus dem Sinn"

Was das VIP Forum betrifft, ich frage mich, welchen Sinn es hat, wenn es keiner nutzt. Was die Mitglieder hier betrifft, da bin ich am überlegen, ob ich die inaktiven lösche. Das Forum selbst werde ich auf ein Minimum zusammenstutzen, nur die Spielhalle werde ich ausbauen.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.07.2019 00:24 von Olaf.)
25.07.2019 00:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Olaf
Admin
*****
Offline
Beiträge: 626
Registriert seit: 02.May 2013
Bewertung 50
gegebene Thanks: 63
erhaltene 135 Thanks
in 101 Beiträgen

Punkte:  3.612.975,23

Artikel:

(Alle Artikel anzeigen)

Attachments: 13
Beitrag #6 down up
RE: 2. Geburtstag (16.08.2017) • 16.08.2019 14:07

Heute habe ich meinen zweiten Geburtstag. Vor 2 Jahren hatte ich bei einer Radtour auf dem Galgenberg in Seeburg einen Herzinfarkt. Das ganze lief wie folgt ab:

Kurz mal eine Zusammenfassung, wie ich sie in Facebook geschrieben habe: mal soviel zu dem, was mir am Mittwoch widerfahren ist. Es war eigentlich ein schöner Sommertag mit moraden Temperaturen und nicht allzuviel Sonnenschein. So unternahmen Moni und ich eine Radtour. Die Strecke war Eisleben, Unterrißdorf, Wormsleben, Kapstraße, von dieser rechts runter auf die 2. obere Kapstraße, dann Richtung Campingplatz Seeburg bis zur Seeperle Seeburg. Dort trennten wir uns und ich fuhr zum Galgenberg, was ich lieber nicht getan hätte.

Am Galgenberg angekommen hatte ich plötzlich (16:15 Uhr) verfluchte Rückenschmerzen und schon da wusste ich, das es ganz schwer und eng für mich wird. Bis 17:30 Uhr verweilte ich auf den Bauch liegend auf dem Galgenberg um dann das Fahrrad den Abhang runter zu bringen und mich auf den Feldweg zu schleppen. Dort habe ich mich auf die Stange geklemmt und bin bis zum Kiosk gerollt, wo Moni schon auf mich wartete. Irgendwie schafften wir es dann noch bis zum Campingplatz Seeburg.

Dort angekommen, fragte mich die sehr nette Frau an der Rezeption, ob mit mir was nicht stimme und wir einen Arzt bräuchten. Ich wollte irgendwie mit dem Fahrrad weiterfahren, aber das Personal als auch Moni hielten mich davon ab und patzierten mich in der Rezeption. 18 Uhr war dann die SMH da, Eisleben wollte mich nicht, also wurde ich in die Uni-Klinik in Halle Kröllwitz eingeliefert. Diagnose: Schwerer Herzinfarkt Irgendwie ein Dejavu ..... aber dieses mal habe ich die Reanimation ausgelassen und das Koma übersprungen. Trotzdem fühlte ich mich vor 3 Jahren zumindestens körperlich viel besser, jetzt geht fast nix mehr.

Kaum zu glauben, dass es schon wieder 2 Jahre her ist und was ich seither erlebt habe, war nicht die schlechteste Zeit in meinen Leben. So langsam bekomme ich bezüglich REHAs sowas wie Routine und im letzten Jahr habe ich endlich auch mein Diabetes in den Griff bekommen.

Am 21.07. war der 5. Geburtstag, am 02.08. mein 57. und am 16.08. der 2., ab morgen hat die Feierei endlich ein Ende.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.08.2019 14:08 von Olaf.)
16.08.2019 14:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


hinz
V.I.P.
*****
Offline
Beiträge: 37
Registriert seit: 20.Jul 2014
Bewertung 0
gegebene Thanks: 43
erhaltene 12 Thanks
in 12 Beiträgen

Punkte:  3.005.321,67

Artikel:

(Alle Artikel anzeigen)

Attachments: 0
Beitrag #7 down up
RE: 5. Geburtstag • 26.08.2019 10:13


Hallo Olaf,

wichtig ist, dass Du hier bist und lebst. Als ich damals mitbekommen habe, dass Du einen Herzinfarkt hattest, war ich richtig schockiert. Man ist ja selber auch nicht mehr der Jüngste. Bei PP war ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Als Du noch die volle Kontrolle hattest, war es eine richtig schöne Zeit sich darüber mit DP auszutauschen.
Wie dem auch sei, halt die Ohren steif und auf weitere schöne Jahre, die kommen werden.

Viele Grüße
Frank

26.08.2019 10:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

thanks Diese Mitglieder bedankten sich: Olaf

Olaf
Admin
*****
Offline
Beiträge: 626
Registriert seit: 02.May 2013
Bewertung 50
gegebene Thanks: 63
erhaltene 135 Thanks
in 101 Beiträgen

Punkte:  3.612.975,23

Artikel:

(Alle Artikel anzeigen)

Attachments: 13
Beitrag #8 down up
RE: 5. Geburtstag • 26.08.2019 20:11

In diesen Beitrag (nur für Mitglieder) gibt es ein Video zu meinen 2. Geburtstag. Es handelt sich hierbei um die Sendung Holiday am Süßen See (MDR), wo ich einen Kurzauftritt habe.

Wenn man sich selbst dann so im Fernsehen sieht .... Mann oh Mann, bin ich dick ....

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.2019 23:12 von Olaf.)
26.08.2019 20:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


  down up
Antwort schreiben 


Gehe zu:

Themen Berechtigungen
Du darfst nicht Antworten erstellen in diesen Thema Du darfst nicht HTML benutzen in diesen Thema
Du darfst nicht deine Beiträge editieren in diesen Thema Du darfst MyCode benutzen in diesen Thema
Du darfst nicht deine Beiträge löschen in diesen Thema Du darfst Smilies benutzen in diesen Thema
Du darfst nicht an Umfragen teilnehmen in diesen Thema Du darfst IMG and Video MyCode benutzen in diesen Thema

Forenstyle:




Informationen Rechtliches und Support Kategorien Partnerseiten
Forenteam FAQ webBrett Intern alfahosting.de
Termine ToDo Support Diskussionen web-brett.de
RSS-Feed Nutzungsbedingungen TOP ELEVEN topeleven-fan.de
Archiv Kontakt Computer demonseye.com
Statistik Impressum Musik & Video
Linkverzeichnis Grafiken - Fotos - Bilder