| | |

Willkommen Gast! (Anmelden - Registrieren)



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kabel Deutschland - Betrug und Abzocke mit System
Verfasser Nachricht
Olaf
Admin
*******
Offline
Beiträge: 520
Registriert seit: 02.May 2013
Bewertung 50
gegebene Thanks: 54
erhaltene 109 Thanks
in 78 Beiträgen

Punkte: 165.218.007,32

Artikel:

(Alle Artikel anzeigen)

Attachments: 11
Beitrag #1 down up
Lightning Kabel Deutschland - Betrug und Abzocke mit System

Im Herbst 2013 wurde uns vom Vermieter mitgeteilt, daß Tele Columbus von Kabel Deutschland abgelöst wird. Ein örtliches Unternehmen schloss im Auftrag von Kabel Deutschland die Verträge ab. Soweit so gut - nur was wurde unterschrieben bei den Verträgen?

Ich bin seit 1990 Telekom Kunde. Da in meiner Wohnung (Wohnviertel) nur DSL 16.000 anliegt erwog ich eine nWechsel von Pink zu gelb. So schloß ich im Dezember 2013 einen Vertrag über das Komfort HD 100 Paket ab. Enthalten dabei war die Rufnummernmitnahme sowie die Kündigung des bisherigen Anbieters. Mein Vertrag lief Ende April bei der Telekom aus.

Als ich im Februar bei der Telekom bezüglich der Kündigung nachfragte, wußte man bei der Telekom nichts von dieser. Eine Nachfrage bei Kabel Deutschland sollte mich wohl beruhigen, indem man mir mitteilte, daß alle erforderlichen Maßnahmen bezüglich meines Anbieterwechsels vollzogen worden seien.

Bereits ab März wurde ich von Firmen genervt, welche unbedingt einen Kabelanschluß bei mir legen wollten bzw. den vorhanden umstellen wollten. Als der 1. Mai nahte, rief ich nochmals bei der Telekom an und man gab mir zu Verstehen, daß mein Vertrag um zwei Jahre verlängert wurde, da ich die Kündigungsfrist habe verstreichen lassen.

Was folgte war eine einjährige Odyssee, wo selbst Monteure von Kabel Deutschland bzw. von denen beauftragte Firmen vor meiner Wohnung auftauchten. Ich wurde von den Firmen weiterhin genervt und Kabel Deutschland bestand darauf, daß ich einen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen hatte. Wer hier vertragsbrüchig wurde ist wohl klar, es war Kabel Deutschland, dennoch unterstellte mir Kabel Deutschland, daß ich den Vetrag nicht ordnungsgemäß ausgefüllt hätte und sie auf den Vertrag beharrten. Das beste ist aber, daß es in meinen Wohngebiet gar kein Kabelnetzt gibt, welches das Komfort HD100 Paket, sondern nur das Basis HD25 Paket zuläßt. Da hat man nicht nur mich ordentlich über den Tisch gezogen, sondern viele meiner Nachbarn.

Nach diversen Schreiben an Kabel Deutschland und meiner Drohung, sie wegen Betruges und Verleumdung anzeigen zu wollen lenkten sie endlich ein. Aus "Kulanzgründen" entließ man mich aus dem Vertrag, wohl eher deswegen, weil sie wußten, daß es vor Gericht für sie nicht siegreich ausgehen kann. Jetzt ging es nur noch um die Mediabox.

Nachem man mich fast 1 1/2 Jahre genervt hatte dachte ich mir, ich laß sie auch mal etwas warten. Da hatte ich die Rechnung ohne Kabel Deutschland und ihren zugehörigen Firmen gemacht. Ewurde der Wert der Box vom Konto abgebucht, wieso ist mir bis heute schleierhaft. Mit der Vertragsauflösung erlischte auch die Einzugsermächtigung dachte ich, Kabel Deutschland wohl nicht. Ich buchte das Geld zurück und sendete die Kabelbox zurück. 1 Woche später wurde der Betrag wieder abgebucht was mich dazu veranlasste, den Support anzurufen. Die bestätigten mir, daß die Box eingegangen sei und so sah ich mich im Recht, den Betrag zurückbuchen zu können. Wer jetzt denkt, ich hatte dann Ruhe vor dem Gelben, der irrt. KD überwies mir auf das Konto einen um 10,- € niedrigeren Betrag (Bankgebühren).

Da ich nicht tagtäglich das Konto nach Eingängen checke war ich verwundert, als ich 2 Wochen später Post von KD bekam. Es war eine Mahnung mit der Aufforderung, den Betrag zurück zu überweisen, inkl. der Rücklastschriftgebühren. Da ich zu dieser Zeit über keinerlei Einkünfte verfügte wendete ich mich an den Support von KD. Dort erklärte man sich bereit, die Forderung zu stunden. 1 Woche später kam das nächste Schreiben, die Inkassoabteilung von KD. Ich rief wieder bei dem Support von KD an und fragte, ob die Inkassogebühren entfallen, wenn ich die Summe sofort überweise. Ich wollte nur noch Ruhe vor dieser Firma, überwies die geforderte Summe inkl. Mahngebühren und Bankgebühren (zum wievielten mal überhaupt schon) und hoffte darauf, daß sich Kabel Deutschland an die gemachten Zusagen hält.

Diese Woche kam dann der Schock, neue Post aus Coburg vom Amtsgericht. Die Tochtergesellschaft KD-Inkasso fordert ihr Geld. Kabel Deutschland hat nicht eine Leistung für mich erbracht und verlangt trotzdem Geld für Leistungen, die sie selbst zu verantworten haben. In meinen Augen ist Kabel Deutschland eine Betrügerfirma, welche die Kundschaft nur abzockt. Ich erwäge, Anzeige wegen Betruges, Verleumdung und Vertragsbruches zu erstatten. Gegenüber dem KD Vertrag muß ich in 2 Jahren ca. 300,- mehr für meinen Telekom Vertrag aufbringen, genau diese Summe werde ich von KD einklagen.

Meine Empfehlung: Schließt Verträge ab wo ihr wollt, aber keinesfalls bei Kabel Deutschland!

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.10.2015 10:55 von Olaf.)
28.10.2015 23:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


hinz
V.I.P.
*****
Offline
Beiträge: 19
Registriert seit: 20.Jul 2014
Bewertung 0
gegebene Thanks: 18
erhaltene 5 Thanks
in 5 Beiträgen

Punkte: 67.315.250,89

Attachments: 0
Beitrag #2 down up
RE: Kabel Deutschland - Betrug und Abzocke mit System

Hallo Olaf,

ja, das sind leider die Geschäftsgebaren diverser Telefon- bzw. TV-Anbieter. Kenne so etwas auch von Netcologne, als sie mich nicht aus meinem Vertrag herauslassen wollten, als ich umgezogen bin. Man wollte mir weismachen, dass ich an einem bestimmten Termin eine Erweiterung auf einen 18er DSL Anschluss gebucht hätte und somit erst deutlich später aus dem Vertrag herauskomme. Am Telefon erklärte ich dann ganz klar und deutlich, dass ich einen Abschluss eines 18er DSL Anschlusses von anfang an gebucht habe und somit eine nachträgliche Erweiterung auf einen 18er Anschluss unsinning ist. Auch stellte sich heraus, dass dieser besagte Termin zu einem Zeitpunkt war, als ich noch nicht kunde bei Netcologne war. Mit der Angabe, dass ich meinen Anwalt einschalten würde, war das Thema gegessen und Netcolotgne hat die Kündigung akzeptiert.

Über die Telekom könnte ich ähnliches Schreiben. Hier habe ich mir angwöhnt, alles vom Mitarbeiter im Telekomshop schriftlich bestätigen zulassen. Das hat mir einiges an Kosten erspart, denn diverse Auskünfte des Mitarbeiters waren falsch, aber ich konnte nachweisen, dass er mir das so mitgeteilt hat.

Viel ist hier einfach nur Abzocke und die Firmen hoffen, dass der Kunde das akzeptiert und wenn der Betrag unter der Selbstbeteiligung der Rechtschutzversicherung liegt, dann überlegt man zweimal, ob man einen Anwalt einschaltet. Darauf spekulieren die Firmen.

29.10.2015 10:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Olaf
Admin
*******
Offline
Beiträge: 520
Registriert seit: 02.May 2013
Bewertung 50
gegebene Thanks: 54
erhaltene 109 Thanks
in 78 Beiträgen

Punkte: 165.218.007,32

Artikel:

(Alle Artikel anzeigen)

Attachments: 11
Beitrag #3 down up
RE: Kabel Deutschland - Betrug und Abzocke mit System

Ich gehe in Widerspruch und bin nicht bereit für eine Leistung zu zahlen, die der Anbieter selbst verursacht hat. Ich habe nie irgendeine Leistung von Kabel Deutschland erhalten, aber man hetzt mir das zu KD gehörige Inkasso Unternehmen auf den Hals.

Noch schlimmer finde ich aber die deutsche Justiz, die ein solches Abzocken mit ihren Gesetzen noch unterstützt, wie sonst konnte die Inkassofirma einen gerichtlichen Mahnbescheid erhalten.

29.10.2015 11:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


hinz
V.I.P.
*****
Offline
Beiträge: 19
Registriert seit: 20.Jul 2014
Bewertung 0
gegebene Thanks: 18
erhaltene 5 Thanks
in 5 Beiträgen

Punkte: 67.315.250,89

Attachments: 0
Beitrag #4 down up
RE: Kabel Deutschland - Betrug und Abzocke mit System

Das blöde ist, das jeder einen Mahnbescheid beantragen kann, ob er begründet ist oder nicht. Ich glaube die Gebühr ist 20,-
Im Endeffekt füllt man ein Formular aus und geht damit zum Gericht und schwups hast Du einen Mahnbescheid, den Du an die betreffende Person weiterleiten kannst.

Wichtig ist, dass Du dem Mahnbescheid widersprichst. Da gibts auch Fristen, denn sonst können die einfach pfänden. Wenn Du Glück hast verläuft das ganze im Sande, nach Deinem widerspruch, denn der Aufwand vor Gericht zu verlieren ist für viele Firmen teurer.

29.10.2015 15:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Olaf
Admin
*******
Offline
Beiträge: 520
Registriert seit: 02.May 2013
Bewertung 50
gegebene Thanks: 54
erhaltene 109 Thanks
in 78 Beiträgen

Punkte: 165.218.007,32

Artikel:

(Alle Artikel anzeigen)

Attachments: 11
Beitrag #5 down up
RE: Kabel Deutschland - Betrug und Abzocke mit System

Die Frist für Mahnbescheide ist 2 Wochen.

Was mich an der ganzen Sache stört ist, daß man den eigentlichen Verursacher des Problems nichts anhaben kann, in meinen Fall Kabel Deutschland. Wieso wird sich jetzt so mancher fragen und die Antwort darauf ist, daß in meinen Fall ein von Kabel Deutschland beauftragtes Unternehmen den Vertrag abgeschlossen hat. Im Prinzip kann Kabel Deutschland die Schuld immer auf dieses Unternehmen abwälzen und sich selbst reinwaschen.

Es ist alles andere als Verbraucherfreundlich, daß große Unternehmen solche Spielchen vollführen können.

30.10.2015 00:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


  down up
Antwort schreiben 


Gehe zu:

Themen Berechtigungen
Du darfst nicht Antworten erstellen in diesen Thema Du darfst nicht HTML benutzen in diesen Thema
Du darfst deine Beiträge editieren in diesen Thema Du darfst MyCode benutzen in diesen Thema
Du darfst deine Beiträge löschen in diesen Thema Du darfst Smilies benutzen in diesen Thema
Du darfst nicht an Umfragen teilnehmen in diesen Thema Du darfst IMG and Video MyCode benutzen in diesen Thema

Forenstyle:




Informationen Rechtliches und Support Kategorien Partnerseiten
Forenteam FAQ webBrett alfahosting.de
Termine ToDo Support Diskussionen pension-edelgarten.de
RSS-Feed Nutzungsbedingungen TOP ELEVEN topeleven-fan.de
Archiv Kontakt Computer demonseye.com
Statistik Impressum Musik & Video
Linkverzeichnis Grafiken - Fotos - Bilder Alfahosting.de!